Team

Philosophie / Vision

„Der ständige Blick auf unsere Schwächen verstellt unseren Blick auf unser Können!“

Dieser Satz birgt viel Wahres in sich! Besonders Probleme im Lesen und Schreiben machen sich in verschiedensten Unterrichtsgegenständen bemerkbar! Vergessen sind Fähigkeiten, Talente und Dinge, in denen man gut ist, die einfach von der Hand gehen und die v.a. Spaß machen und Freude bereiten! – Alles dreht sich nur mehr um diese Defizite!

Wir drehen den Spieß um – denn andersrum ist doch nicht verkehrt! Wir sehen es als unsere Aufgabe an, Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen die Sprache so weit näher zu bringen, dass sie ihre Fähigkeiten und Talente leben bzw. nutzen können, um dadurch ihre berufliche Passion zu finden. Denn etwas mit Leidenschaft zu tun bedeutet, darin gut zu sein! – Eine Legasthenie bzw. eine Lese-/Rechtschreibschwäche darf daran nicht hinderlich sein!

Wir wissen, dass dieser Weg nicht immer einfach ist! Da aber auch für mein Team und mich die Arbeit im Institut eine Passion ist, begleiten wir unsere Schüler und Kunden mit viel Gespür, Einfühlungsvermögen, positivem Feedback sowie verschiedensten Motivations- und mentalen Trainingselementen auf diesem Weg und ermöglichen dadurch Erfolge, die man vor Start der Förderung kaum für möglich gehalten hätte! Vertrauen Sie uns – wir verhelfen auch Ihnen zu Ihrem persönlichen Ziel!

Team

Mein Motto lautet:
Hinfallen – aufstehen – Krone richten – weitergehen!

Ich leite das Institut Kopfstand, weil …
ich seit über 25 Jahren mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen arbeite, mit dem Ziel, Ihnen zu jenem Erfolg bzw. Beruf zu verhelfen, der ihren Fähigkeiten entspricht. Meine langjährige Tätigkeit als Pädagogin an einer Polytechnischen Schule sowie meine Beschäftigung als Lehrlingsexpertin bei der WKO zeigten mir sehr deutlich, welche Folgen nicht behandelte Schwächen im Lesen und Schreiben nach sich ziehen können.
In meinem Institut kann ich nun erfolgreiche und nachhaltige Unterstützung leisten. Nirgendwo konnte ich bisher so gut beobachten, wie positiv sich junge Menschen entwickeln, wenn sie gezielt an ihren Schwächen arbeiten, sich ihrer Stärken (endlich) bewusst werden, wieder an sich selbst glauben und jenen schulischen wie beruflichen Weg einschlagen können, der ihnen Freude bereitet.

Zu meinen Freizeitaktivitäten/Hobbys zählen:
Lesen von Wirtschaftszeitungen, Sachbüchern bis hin zu Krimis; gutes Essen (am liebsten gekocht von meinem Mann), Laufen, Schifahren, Mountainbiken, Golfen, mein Garten, Lachen


Mein Motto lautet:
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht. (aus Afrika)

Ich arbeite im Institut Kopfstand, weil …
jede und jeder von uns Schwächen hat. Diese sollten aber nicht unsere Stärken verdecken.
Ich arbeite gerne im Institut Kopfstand, weil ich hier Kinder dabei unterstützen kann, ihre Schwächen abzubauen und ihre Stärken wieder zu entdecken.

Zu meinen Freizeitaktivitäten/Hobbys zählen:
Kochen, Sport, Reisen, alles Kreative (mit Papier, Stoff und Nadel…)


Mein Motto lautet:
Legt man dir Steine in den Weg, entscheidest du selbst, was du daraus machst: Mauern oder Brücken.

Ich arbeite im Institut Kopfstand, weil …
ich gerne im Umfeld von Kindern arbeite und es mich freut zu sehen, wie toll sich die Kinder entwickeln.

Zu meinen Freizeitaktivitäten/Hobbys zählen:
Mein Garten, Kochen, eigenes Herstellen von Kosmetika


Mein Motto lautet:
Wir sind nicht nur für das verantwortlich, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun.
(Jean Baptiste Molière 1622-1673, französischer Schauspieler)

Ich arbeite im Institut Kopfstand, weil …
es mir als diplomierte Kinder- und Jugendmentaltrainerin ein Anliegen ist, dass unsere Kinder und Jugendlichen ein gesundes Selbstvertrauen auf ihrem Lebensweg mitbekommen. In meinen Stunden achte ich daher besonders auf gegenseitige Wertschätzung und Anerkennung und baue auch immer wieder stärkende Übungen aus dem Kinder- und Jugendmentaltraining ein.

Zu meinen Freizeitaktivitäten/Hobbys zählen:
Lesen, Reisen, Gitarre spielen, Tanzen (Standard und lateinamerikanisch), meine Familie


Mein Motto lautet:
Stärken stärken, Schwächen abfedern

Ich arbeite im Institut Kopfstand, weil …
ich Spaß an der Arbeit mit Kindern habe, gerne meine Erfahrungen weiter gebe, Kinder zu Leistung motivieren möchte und hier im Institut gut die positiven Veränderungen feststellen kann.

Zu meinen Freizeitaktivitäten/Hobbys zählen:
Rad fahren, Laufen, Nordic walken, Lesen, Journalismus, Kochen, Brot backen, Sauna, Weißwein trinken, als Obmann der Lebenshilfe Ried Positives bewirken


Mein Motto lautet:
Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag

Ich arbeite im Institut Kopfstand, weil …
Kinder unsere Zukunft sind – mir ist es überaus wichtig, unseren Kindern alle Möglichkeiten und Chancen zu eröffnen, damit sie eine positive Zukunft aufbauen können.

Zu meinen Freizeitaktivitäten/Hobbys zählen:
Reisen in entfernte Länder und dabei die verschiedenen Kulturen erforschen und mit Freunden über Gott und die Welt diskutieren. Lachyoga, Nordic Walking, lesen und leider sehr selten faulenzen


Mein Motto lautet:
„Versuche in allen Lebensbereichen, das was du tust, so gut wie möglich zu erledigen!“

Ich arbeite im Institut Kopfstand, weil …
ich aus meiner langjährigen Tätigkeit als Berufsschullehrer weiß, dass Kinder mit unbehandelten Lerndefiziten Schwierigkeiten während der gesamten schulischen Laufbahn haben. In jungen Jahren kann man noch besonders helfend einwirken.

Zu meinen Freizeitaktivitäten/Hobbys zählen:
In der Band Gitarre spielen, Motorradfahren, Wandern und Reisen, Tageszeitungen lesen und Kulturevents, Mitarbeiter beim Roten Kreuz


Mein Motto lautet:
„Wenn du mit deinem Leben nicht zufrieden bist, jammere nicht, sondern ändere etwas!“

Ich arbeite im Institut Kopfstand, weil …
Lesen und Schreiben sind das Grundgerüst für persönliche Entwicklung als auch für berufliche und finanzielle Unabhängigkeit.
Junge Menschen, die diesbezüglich Defizite haben, muss man unterstützen und ihre Chancen verbessern.

Zu meinen Freizeitaktivitäten/Hobbys zählen:
Sängerin in einer Band, meine Gärten hegen und pflegen, Wandern und Reisen, dicke Bücher lesen und Kulturevents, wenn dazu Zeit ist, lange schlafen


Mein Motto lautet:
Spiegelung – Es kann nur dann ein Lächeln aus dem Spiegel schauen, wenn ein Lächeln hineinschaut
Die Freude ist überall. Es gilt sie nur zu entdecken (Konfuzius)

Ich arbeite im Institut Kopfstand, weil …
ich in Kindern die Neugier auf „LERNEN“ wecken möchte:
− Lernen, Wissen zu erwerben.
− Lernen, zu handeln.
− Lernen, mit anderen zu leben.
− Lernen, im „echten“ Leben zu bestehen.

Zu meinen Freizeitaktivitäten/Hobbys zählen:
Zu Fuß gehen „Nur wo du zu Fuß warst, bist du wirklich gewesen“ (J.W. Goethe),
Tennis spielen, Radfahren, Schifahren, Malen, Fotografieren, Lesen über Menschen, Länder und Abenteuer


Mein Motto lautet:
Mit Kindern bleibst du jung!

Ich arbeite im Institut Kopfstand, weil …
Kinder in meinem Leben eine große Rolle spielen. Ich habe selbst vier Kinder und bereits vier Enkelkinder. Zudem ist eines meiner Kinder Legastheniker.

Zu meinen Freizeitaktivitäten/Hobbys zählen:
Sport, Gartenarbeit, Kochen, Line dance, meine Enkelkinder


Mein Motto lautet:
Wo Gott dich hingesät hat, da sollst du blühen.
 (Afrikanisches Sprichwort)

Ich arbeite im Institut Kopfstand, weil …
mir die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen große Freude bereitet. Mir gefällt es, ihnen in einem familiären und stressfreien Umfeld zu begegnen und gemeinsam mit ihnen zu arbeiten. Dass ich dabei meine Faszination an der deutschen Sprache weitergeben darf, freut mich besonders.

Zu meinen Freizeitaktivitäten/Hobbys zählen:
Lesen, Kochen, Zeit mit Familie und Freunden verbringen